Diese Website nutzt Technologien wie Cookies und vergleichbare Funktionen zur Verarbeitung von Informationen, die uns dabei helfen, das Nutzungserlebnis der Website zu verbessern. Da uns Ihre Privatsphäre am Herzen liegt, bitten wir Sie hier um Erlaubnis, diese Technologien zu verwenden. Ihre Einwilligung können Sie widerrufen. Hier gelangen Sie zur Datenschutzerklärung.


Es werden folgende Cookie-Typen verwendet:

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen der Website bzw. bestimmter Funktionen und können deshalb nicht deaktiviert werden.


Anbieter: Q2E Online-Agentur
Beschreibung: Speichert Sitzungsinformationen wie aktive Logins, Warenkörbe und weitere Einstellungen, um die Funktion der Webseite zu gewährleisten.
Speicherdauer: bis zum Ende der Browsersitzung

Anbieter: Q2E Online-Agentur
Beschreibung: Speichert jene Auswahl an erlaubten Cookies, die hier getroffen wird.
Speicherdauer: 1 Jahr

Hierbei handelt es sich um Cookies, die für bestimmte Funktionen der Website wesentlich sind. Das Deaktivieren der Cookies kann dazu führen, dass bestimmte Funktionen nicht genutzt werden können.


Anbieter: Q2E Online-Agentur
Beschreibung: Speichert die Geräteauflösung, um die optimale Darstellung der Website zu gewährleisten.
Speicherdauer: bis zum Ende der Browsersitzung

Anbieter: Facebook
Beschreibung: Aktiviert die Teilen- bzw. Like-Funktionalität von Seiten auf Facebook für diese Website. Facebook speichert sogenannte Metadaten zu Ihrem Browser, Betriebssystem sowie Endgerät. Außerdem protokolliert Facebook gewisse Aktionen durch Sie als Nutzer auf dieser Website.
Speicherdauer: unbekannt

Anbieter: Google
Beschreibung: Google Maps zeigt Karten auf der Website als Iframe oder über JavaScript direkt eingebettet als Teil der Website an.
Speicherdauer: variabel

Diese Cookies helfen uns, Informationen zur Nutzung der Website zu erfassen. Diese werden anonym erhoben und ermöglichen uns, zu verstehen, wie wir die Website verbessern können.


Anbieter: Google
Beschreibung: Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren und diverse Einstellungen zu setzen.
Speicherdauer: bis zu 2 Jahre

Anbieter: Matomo
Beschreibung: Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren und diverse Einstellungen zu setzen.
Speicherdauer: bis zu 13 Monate

Anbieter: Google
Beschreibung: Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren und diverse Einstellungen zu setzen.
Speicherdauer: bis zu 2 Jahre

Anbieter: Pinterest
Beschreibung: Speichert einen Zeitpunkt (zum Beispiel den des Webseiten-Aufrufs) und Ihre User-ID falls Sie Pinterst User sind.
Speicherdauer: bis zu 1 Jahr

Wir nutzen Marketing-Cookies und vergleichbare Funktionen zur Verarbeitung von Informationen, um Nutzern personalisierte Werbung bzw. Anzeigen ausspielen zu können.


Anbieter: Google
Beschreibung: Sammelt und speichert Informationen in Bezug auf die Steuerung und Verbesserung der Werbung durch Google Ads und Google DoubleClick.
Speicherdauer: bis zu 1 Jahr

Anbieter: Facebook
Beschreibung: Sammelt und speichert Informationen in Bezug auf Analyse, Steuerung und Verbesserung von Facebook Werbung.
Speicherdauer: bis zu 90 Tage

Anbieter: LinkedIn
Beschreibung: Sammelt und speichert Informationen in Bezug auf Analyse, Steuerung und Verbesserung von LinkedIn Werbung.
Speicherdauer: bis zu 2 Jahre
Energie & Kosten sparen-

Energie & Kosten sparen


Austausch der Heizungspumpe oder des Thermostates entlastet Haushaltkasse


 
Die Energiepreise schießen in die Höhe, Gas- und Strompreise sind um ein Vielfaches teurer als in den vergangenen Jahren. Da zusätzlich auch die Umwelt dringend geschont werden muss, braucht es ein ernsthaftes Umdenken, wie der Verbrauch unserer Ressourcen vermindert werden kann. Beitragen kann bzw. sollte dazu jede/r! Das Thema Heizen hat viel Potenzial. Allerdings muss nicht immer gleich eine neue Heizung angedacht werden. Es gibt einige einfache Maßnahmen, die sehr effizient sind, die Energie sparen und gleichzeitig die Geldbörse schonen. Wir empfehlen, bestehende Anlagen regelmäßig zu servicieren und Bestandteile wie Pumpen oder Thermostate zu tauschen.

Stromfresser – alte Umwälzpumpe

Während alte Heizungspumpen rund um die Uhr auf Hochtouren laufen, passen hocheffiziente Pumpen ihre Stromleistungsaufnahme selbsttätig an. Wenn Thermostatventile zugedreht werden und der Druck im Netz steigt, reagieren intelligente Pumpengenerationen, indem sie den Verbrauch drosseln.
Auch die verringerte elektrische Leistung bei neuen Hochleistungspumpen wirkt sich aus – anstatt mit 60 bis 130 Watt arbeiten sie bei erhöhtem Wirkungsgrad mit 3 bis 20 Watt. Mit der modernen Pumpentechnik wird damit nicht unnötig viel Strom vergeudet. Allein der Stromverbrauch senkt sich laut Energie-Fachberatern hochgerechnet um 90 Prozent, insgesamt können durch diese Funktionalitäten rund 300 bis 400 kWh Strom im Jahr eingespart werden. Aktuell entspricht das Stromkosten von rund 162 Euro* pro Jahr und pro getauschter Pumpe.
Diese Investitionen zahlen sich jedenfalls aus, die Kosten amortisieren sich in kurzer Zeit. Anreiz für den Tausch geben auch Förderungen für die Optimierung von Heizsystemen. Wir beraten Sie dazu gerne!
(*Annahme - 40,64 Cent pro kWh, Abweichungen aufgrund unterschiedlicher Lieferanten möglich)

Raumtemperatur bewusst einstellen

Mit dem Thermostatventil am Heizkörper lässt sich die gewünschte Raumtemperatur individuell regeln. Orientierung gibt dazu die Skalierung von Eins bis Fünf – Stufe 1 beginnt bei zwölf Grad, jeder weitere Schritt entspricht vier Grad. Das Einstellen auf die höchste Stufe führt dabei aber nicht zu einer rascheren Erwärmung des Raumes!
Noch komfortabler und exakter lässt sich die Temperatur mittels Tages- und Zeitprogramm - oder über App und Internet - mit einem elektronischen Thermostat einstellen, das sogar fernbedient werden kann.
So oder so - neben dem persönlichen Wärmebedürfnis sollte jedenfalls der Faktor des Energiesparens mitbedacht werden. Jedes Grad Raumtemperatur weniger spart rund sechs Prozent Energie. In Räumen, die nur selten genutzt werden, sollte die Heizung gedrosselt werden.  

Defekte Thermostate tauschen

Wenn sich Heizkörper nicht mehr regulieren lassen, könnte das Thermostat defekt sein. Dann sollte es getauscht werden. Häufig klemmt der Ventilstift, der die Menge des heißen Wassers regelt, das in den Heizkörper hineinströmt. Funktioniert dies nicht mehr, kann es sein, dass die Heizkörper nur mehr heiß sind. Die Heizung gibt dann zu viel an Wärme ab, wodurch die Räume überhitzt werden, und die Heizkosten steigen. Fehlfunktionen könnten aber auch durch undichte Ventildichtungen oder gelockerte Thermostatköpfe hervorgerufen werden. Empfohlen wird daher, vorsorglich auch außerhalb der Heizperiode die Thermostate immer wieder zu bewegen, damit sie nicht kaputt gehen. Sollte es doch passiert sein, dann ist ein neuer Thermostatkopf rasch getauscht, die Kosten sind gering. Ebenfalls sollten nicht regelbare „Raritäten“, die nur absperren können, auf moderne Thermostate getauscht werden.

Heizungsservice VOR Heizperiode

Um den einwandfreien Betrieb der Heizungsanlage sicherzustellen, ist ein regelmäßiges Service notwendig. Der beste Zeitpunkt dafür ist vor, spätestens zu Beginn der neuen Heizsaison. Der Heizungstechniker überprüft dabei alle Funktionen, was unerwünschten Ausfällen vorbeugt. Eine optimal funktionierende Heizung verbraucht in der Regel auch weniger Energie.
Kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gerne!

NACH OBEN